Leichte Sprache Marke

Herzlich willkommen auf der Internet-Seite der Friedens-Stadt Augsburg!
Wir möchten, dass viele Menschen mehr über unsere Themen erfahren können.
Aus diesem Grund sind viele Texte hier in Leichter Sprache.
Leichte Sprache ist gut zu verstehen.
Sie ist ein Mittel zur Barriere-Freiheit.
Hier können Sie auf die Leichte Sprache umstellen.

Alles klar!

Religionsatlas

Gemeinschaft

Evangelische Studierendengemeinde Augsburg (ESG)

Christentum / Evangelisch-lutherische Kirche | Univiertel
Cafete der ESG

Die evangelische Studentengemeinde ist eine Gemeinde auf Zeit, denn die studentischen Mitglieder sind irgendwann mit ihrem Studium fertig und/oder verlassen die Stadt Augsburg.  Dadurch, dass die Gemeinde keine klassische Territorialgemeinde ist, sind Taufen, Konfirmationen oder Hochzeiten eher selten an der Tagesordnung. Die evangelisch-kirchliche Studienbegleitung evangelischer Studierender steht im Mittelpunkt. In den Augsburger Hochschulgottesdiensten der ESG und KHG gibt es für das jeweilige Semester ein Oberthema und eingeladene Referent*innen, die statt einer Predigt einmal monatlich eine Kanzelrede halten. Der Semesteranfang und das Semesterende werden außerdem mit einem ökumenischen Gottesdienst begleitet und einmal monatlich gibt es für die evangelischen Studierenden einen Abendgottesdienst in der St. Jakobskirche.

Besonders bekannt ist die ESG unter Studierenden durch die Länderabende in Kooperation mit dem Akademischen Auslandsamt der Universität. Circa 8o deutsche und ausländische Studierende kommen einmal monatlich zusammen, um sich gegenseitig kennenzulernen, um in das Land einer Gruppe ausländischer Studierenden über Küche, politische Themen oder Musik einzutauchen. Damit und über weitere Angebote will die ESG Raum für Begegnungen schaffen, gegen Vorurteile arbeiten und dadurch einen Beitrag für den gesellschaftlichen Zusammenhalt leisten.

 

Gründungsgeschichte
Wenn der Hahn kräht, ist es manchmal schon zu spät. Das Symboltier aller evangelischen Studierendengemeinden in Deutschland war einst Symbol des Widerstandes gegen klerikale und adelige Unterdrückung. In der ESG-Gründungszeit der Nachkriegsjahre sollte der Hahn darauf hinweisen politisch nicht zu spät aktiv zu werden. Die bewegende und hochpolitische Anfangszeit der ESG begründet noch heute ihr Selbstverständnis auf gesellschaftliche Schwierigkeiten hinzuweisen, unterdrückte gesellschaftliche Gruppen zu stärken und Gott währenddessen an die Seite zu stellen. Die evangelische Vertretung an der Universität ist in Augsburg nur wenige Fußminuten von der Universität entfernt. In den einladenden Räumlichkeiten der ESG-Cafete kann während der Vorlesungszeit täglich von Montag bis Donnerstag gemeinsam Mittag gegessen werden. Einen Stammtisch gibt es einmal wöchentlich in der Mensa und in Raum B2.12 der Hochschule eine direkte Beratungs- und Gesprächsmöglichkeit auf dem Campus.

Adresse
Salomon-Idler-Straße 14
86159 Augsburg
Haltestelle:
Universität, Tramlinie 3
Kontakt
Tel. 0821 259 3765
E-Mail: esgbuero[at]esg.uni-augsburg.de

Grüdungsjahr: 1976

Treffpunkt für Gemeindemitglieder: Gemeindehaus mit ESG-Cafete

Gottesdienst: Augsburger Hochschulgottesdienst, 1x monatlich (Evangel. Stephanuskirche); Abendgottesdienst, 1x monatlich (Evangel. St. Jakobskirche); Ökumenischer Semesteranfang (Kath. Kirche "Zum Guten Hirten") und Semesterabschluss (Evangel. Stephanuskirche)

Sprache (Gottesdienste/Gebete): Deutsch

Interview: 19. Juli 2016 mit Ursula Jung, Friedrich Benning, Eva-Maria Teebken

Aktivitäten:
Radioandachten
Beratung
Mittagessen ESG
Gitarrenkurs, uvw.

Weiterführende Links:
http://www.esg-augsburg.de/
https://www.facebook.com/ESG-Augsburg-113827818645030/?fref=ts
http://www.bundes-esg.de/

Verbindung zu:
Katholische Hochschulgemeinde Augsburg (KHG); Akademisches Auslandsamt; Universität Augsburg (UNA); Fachschaft Evangelische Theologie, UNA; Lehrstuhl für Politikwissenschaft, Friedens- und Konfliktforschung, UNA; Evangelische Gemeinde St. Jakob, Innenstadt; F.AU.ST Verein zur Förderung ausländischer Studierender in Augsburg e.V.; uvm.

Evangelisch-lutherische Kirche
Die protestantische Kirche hat ihre Wurzeln in Deutschland seit 1517. In diesem Jahr soll Martin Luther seine 95 Thesen an die Schlosskirche zu Wittenberg (Sachsen-Anhalt) geschlagen haben, die die Reformation, eine Erneuerungsbewegung im Christentum auslöste. Lesen Sie hier mehr...