Leichte Sprache Marke

Herzlich willkommen auf der Internet-Seite der Friedens-Stadt Augsburg!
Wir möchten, dass viele Menschen mehr über unsere Themen erfahren können.
Aus diesem Grund sind viele Texte hier in Leichter Sprache.
Leichte Sprache ist gut zu verstehen.
Sie ist ein Mittel zur Barriere-Freiheit.
Hier können Sie auf die Leichte Sprache umstellen.

Alles klar!

Religionsatlas

Gemeinschaft

Katholische Pfarreiengemeinschaft Augsburg Göggingen/Inningen St. Peter und Paul

Christentum / Römisch-katholische Kirche | Inningen
Innenansicht der Kirche St. Peter und Paul

In Inningen hat die Kirche einen Platz in der Mitte des Stadtteils, neben einem aktiven Vereinsleben in Feuerwehr und Sportverein ist religiöses Leben selbstverständlich. Damit ist St. Peter und Paul eine klassische Pfarrgemeinde, die viele erreicht und einbindet. Im Kirchenchor singen alle Generationen. In der Gruppe "Neues geistliches Liedgut" werden Lieder gesungen, die in den 1970er und 1980er Jahren entstanden sind. Sie umrahmen auch die Familiengottesdienste, mitorganisiert vom Familiengottesdienstteam. Mit dem Krankenbesuchsdienst wird Kranken zu Hause, im Bobinger Krankenhaus, im Zentralklinikum und im Altenheim „Haus Abraham“ durch ehrenamtliche Besucher*innen Gesellschaft geleistet. Sakramentsvorbereitungen gibt es in allen Gemeinden der Pfarreiengemeinschaft. Auch die Gottesdienste sind für alle gedacht, selbst wenn nicht alle 9.000 Katholik*innen erscheinen, denn „wenn eine Kerze brennt, stehen alle im Licht“. Sowieso soll auch in einer Pfarreiengemeinschaft jede örtliche Gemeinde selber leben. Verbands- und Gemeindearbeit werden als Ergebnis der Zeit angesehen.

 

Gründungsgeschichte
Die weiße Barockkirche Inningens ist im Norden des südlich gelegenen Augsburger Stadtteils zu finden. Prächtig empfangen die drei liebevoll verzierten Altäre ihre Gäste. Links und rechts vom Hochaltar sind die beiden Schutzpatrone der hl. Petrus und der hl. Paulus zu sehen. 1071 ist die Kirche zum ersten Mal in einem Dokument benannt worden. Seither ist sie einmal abgerissen und wieder neu errichtet worden. Die Reste der romantischen Kirche sind im Turm der größeren Kirche noch erhalten. Ihr Neubau war im 18. Jahrhundert notwendig, weil die alte Kirche für die wachsende Gemeinde zu klein geworden war. Von der Deckenbemalung bis zu den Fresken und Patronen wurde in der Kirche bis heute vieles aufwendig restauriert und erhalten. Wohl auch deshalb gilt sie als eine der schönsten barocken Pfarrkirchen im Augsburger Raum.

Wie Göggingen wurde auch Inningen 1972 nach Augsburg eingemeindet. Mit den beiden katholischen Gemeinden aus Göggingen St. Georg und Michael und St. Johannes Baptist besteht seit 2007 die Pfarreiengemeinschaft Augsburg Göggingen/Inningen mit 9.000 Katholik*innen.

Adresse
Bobinger Straße 59
86199 Augsburg
Haltestellen:
Inningen Nord, Buslinie 700; Ferrozell, Buslinie 38
Kontakt
Pfarrer Niklaus Wurzer
Tel. 0821 90653-0
E-Mail: peterundpaul.inningen[at]bistum-augsburg.de

Gründungsjahr: ca. 2.397

Treffpunkt für Gemeindemitglieder: Pfarrkirche St. Peter und Paul

Gottesdienst: Sonntag, 09:00 Uhr

Sprache (Gottesdienste/Gebete): Deutsch

Interview: 1. September 2016 mit Nikolaus Wurzer, Eva-Maria Teebken

Aktivitäten:
Neues geistliches Liedgut
Kirchenchor
Katholischer Frauenbund
Pfarrjugend
Krankenbesuchsdienst
Familiengottesdienstteam
Missionskreis Eine-Welt
Gedächtnistraining in Inningen

Weiterführende Links:
http://www.pg-goeggingen-inningen.de/

Verbinung zu:
Evangelisch-lutherische Dreifaltigkeitskirche, Göggingen; Hessingkirche, Hessingklinik, Göggingen; Türkisch-islamischer Kulturverein e.V., Göggingen; Kloster Maria Stern, Innenstadt; Arbeitsgemschaft Gögginger Vereine und Organisationen e.V. (ARGE); Lokale Allianz für Menschen mit Demenz in Göggingen; Asyl-Helferkreis Göggingen

Römisch-katholische Kirche
Rund 24,6 Millionen Menschen in Deutschland sind Mitglied der römisch-katholischen Kirche, weltweit sind es ca. 1,3 Milliarden. Ihr Oberhaupt ist der Papst. Die geschichtlichen Anfänge liegen in der urchristlichen Mission, die auf Jesus und seine Jünger zurückgeht. Lesen Sie hier mehr...