Leichte Sprache Marke

Herzlich willkommen auf der Internet-Seite der Friedens-Stadt Augsburg!
Wir möchten, dass viele Menschen mehr über unsere Themen erfahren können.
Aus diesem Grund sind viele Texte hier in Leichter Sprache.
Leichte Sprache ist gut zu verstehen.
Sie ist ein Mittel zur Barriere-Freiheit.
Hier können Sie auf die Leichte Sprache umstellen.

Alles klar!

Religionsatlas

Gemeinschaft

Katholische Pfarreiengemeinschaft Augsburg Oberhausen/Bärenkeller St. Martin

Christentum / Römisch-katholische Kirche | Oberhausen
Außenansicht der Kirche St. Martin

Als Teil der Initiative „Offene Kirche“ hat auch St. Martin an Samstagen und Sonntagen seine Tore geöffnet. Einmal monatlich lädt die Gemeinde im Raum der Versöhnung zum Taizé Gebet ein und auch das gemeinsame Familienessen hat Tradition bei den “Martinern“, wie die Gemeinde ihre Mitglieder selbst nennt. Als katholische Gemeinde im multikulturellen Stadtteil Oberhausen zu bestehen, stelle für Haupt- und Ehrenamtliche eine Herausforderung dar. Als gewaltiger Umbruch der Kirche wird der Wandel von einer Volks- zu einer Bekenntniskirche empfunden. In der Pfarreiengemeinschaft wird das soziale Miteinander in Oberhausen aktiv und im Miteinander aller gesellschaftlichen Gruppen von Pfarrer Mair und Gemeindemitgliedern gestaltet. Zu der serbisch-orthodoxen Gemeinde besteht regelmäßiger Kontakt und gemeinsam mit evangelisch St. Johannes werden mehrmals jährlich ökumenische Gottesdienste veranstaltet. Im Pfarrgemeinderat haben Pfarrer Mair und Kollegen sich beispielsweise an zwei Seminartagen über muslimischen Glauben ausgetauscht und folgende Fragen ergründet: Welche Glaubensrichtungen gibt es? Welche Überzeugungen spielen eine Rolle? Auch vor diesem Hintergrund wünscht er sich ein Bekenntnis von Christ*innen. Dass diese nicht nur zur Kirche gehören, sondern auch Kirche sein wollen, das ist sein Ziel.

 

Gründungsgeschichte
In der Nähe vom Nordfriedhof in Oberhausen ragt die große weiße Kirche von St. Martin empor. Als  Augsburg 1911 um die Stadtteile Pfersee und Oberhausen wuchs, waren diese durch Industrie und Zuzug von Arbeiter*innen im Laufe des 19. Jahrhundert schon massiv gewachsen. Nach dem Ersten Weltkrieg erlebte der Stadtteil ein weiteres starkes Bevölkerungswachstum, sodass 1933 eine weitere katholische Kirche im Norden von Oberhausen dazu kam. Von dem damaligen Augsburger Bischof Joseph Kumpfmüller war die Kirche vorerst als Tochterkirche von St. Peter und Paul gedacht. 1938 wurde sie dann als Stadtpfarrei offiziell eigenständig von St. Peter und Paul. Für die etwa 6.600 „Martiner“ der 60er Jahre gab es eine Bauerweiterung der Kirche, einen Anbau von zwei Seitenschiffen und die Erhöhung der zwei Kirchtürme um sechs Meter. Inzwischen ist die Mitgliederanzahl gesunken (ca. 2.200 Mitglieder) und auch die Kirche hat sich verkleinert. Der Pfarrsaal der Gemeinde macht Platz für einen Neubau. 14 Betten kann das St. Vinzenz Hospiz so zusätzlich für seine Patienten anbieten.

Seit Mai 2012 gibt es wieder eine offizielle Verbindung mit der Gemeinde St. Peter und Paul. Mit ihr, der weiteren Oberhausener Gemeinde St. Joseph und mit St. Konrad im Bärenkeller besteht die Pfarreiengemeinschaft Augsburg Oberhausen/Bärenkeller.

Adresse
Zirbelstraße 21
86154 Augsburg
Haltestelle:
Eschenhof, Tramlinie 4
Kontakt
Zentrales Pfarrbüro für die Pfarreien Gemeinschaft Oberhausen – Bärenkeller
Tel. 0821 241343
E-Mail: st.martin.augsburg[at]bistum-augsburg.de

Gründungsjahr: 1933
Gemeindemitglieder: 2.464

Treffpunkt für Gemeindemitglieder: Kirche

Gottesdienst: Sonntag, 11:00 Uhr

Sprache (Gottesdienste/Gebete): Deutsch

Interview: 19. August 2016 mit Karl Mair, Eva-Maria Teebken

Aktivitäten:
Taizé Gebet
Eine-Welt Ladenverkauf
Familienessen
Kindechor
Lektoren und Kommunionhelfer
Ministranten
Frauenvereinigung
Jugendgruppe
Seniorenkreis
Ambulanter Krankenpflegeverein
Kirchenbauverein
Kinder- und Familiengottesdienst

Weiterführende Links:
http://www.martin-augsburg.de/

Verbindung zu:
St. Vinzenz Hospiz; Evangelisch-lutherische St. Johannes Gemeinde, Oberhausen; Rumänisch-orthodoxe Gemeinde, Oberhausen; Alevitisches Kulturzentrum und Cem Haus Augsburg e.V., Oberhausen; SOLWODI Augsburg; Friedensbüro, Stadt Augsburg; uvm.

Römisch-katholische Kirche
Rund 24,6 Millionen Menschen in Deutschland sind Mitglied der römisch-katholischen Kirche, weltweit sind es ca. 1,3 Milliarden. Ihr Oberhaupt ist der Papst. Die geschichtlichen Anfänge liegen in der urchristlichen Mission, die auf Jesus und seine Jünger zurückgeht. Lesen Sie hier mehr...