Leichte Sprache Marke

Herzlich willkommen auf der Internet-Seite der Friedens-Stadt Augsburg!
Wir möchten, dass viele Menschen mehr über unsere Themen erfahren können.
Aus diesem Grund sind viele Texte hier in Leichter Sprache.
Leichte Sprache ist gut zu verstehen.
Sie ist ein Mittel zur Barriere-Freiheit.
Hier können Sie auf die Leichte Sprache umstellen.

Alles klar!

Augsburger Hohes Friedens-Fest

Kultur-Programm

Das Kultur-Programm zum Hohen Friedens-Fest

Am 8. August ist in Augsburg immer das Hohe Friedens-Fest.

Das Hohe Friedens-Fest ist ein Feiertag.

Dieser Feiertag ist einzigartig.

Deswegen gibt es viele Veranstaltungen.

Das Friedens-Büro macht die Veranstaltungen.

Zusammen mit vielen Partner*innen.

Jedes Jahr ab Ende Juli gibt es zum Beispiel:

  • Konzerte
  • Ausstellungen
  • Theater-Aufführungen
  • Aktionen von Künstler*innen
  • Kurse zu verschiedenen Themen
  • Vorträge und Diskussionen
  • Stadt-Führungen

 

Jedes Jahr hat das Friedens-Fest ein aktuelles Thema:

In den letzten Jahren waren die Themen:

  • Bekennen
  • Mut
  • Grenzen
  • Heimat
  • Protest

Dieses Jahr lautet das Motto "Utopie. Was wäre wenn...?"

Utopie ist ein schwieriges Wort.
Das spricht man so:
U-to-pi.
Eine Utopie ist etwas, das es nicht gibt.
Meistens ist eine Utopie etwas sehr Schönes
Oder ein großer Wunsch.
Eine Utopie ist manchmal auch unwirklich oder unmöglich.
Vielleicht wird eine Utopie niemals Wirklichkeit.
Eine Utopie ist zum Beispiel:
Menschen können in Zukunft Urlaub auf dem Planeten Mars machen.
Oder die Menschen können jeden Tag nur Süßigkeiten essen
und nehmen trotzdem ab.

Vielleicht wird eine Utopie in der Zukunft aber Wirklichkeit.
Manche Utopien von früher sind heute schon Wirklichkeit.
Zum Beispiel:
Vor 100 Jahren gab es nur sehr wenige Telefone.
Alle Telefone waren sehr groß und hatten ein Kabel.
manche Menschen haben sich vielleicht gewünscht,
dass sie überall telefonieren können.
100 Jahre später hat fast jeder ein Handy.
Die Utopie von früher ist also Wirklichkeit geworden.

 

Wichtig beim Programm vom Friedens-Fest ist immer:

Es geht um die Vielfalt in der Gesellschaft.

Alle Menschen sollen dabei sein können.

Egal, woran sie glauben.

Oder aus welchem Land sie kommen.

Egal, ob sie arm oder reich sind.

Oder welchen Beruf sie haben.

 

Das Friedens-Fest gibt es schon seit dem 17. Jahrhundert.
Möchten Sie mehr darüber wissen?
Dann klicken Sie hier.