Leichte Sprache Marke

Herzlich willkommen auf der Internet-Seite der Friedens-Stadt Augsburg!
Wir möchten, dass viele Menschen mehr über unsere Themen erfahren können.
Aus diesem Grund sind viele Texte hier in Leichter Sprache.
Leichte Sprache ist gut zu verstehen.
Sie ist ein Mittel zur Barriere-Freiheit.
Hier können Sie auf die Leichte Sprache umstellen.

Alles klar!

Veranstaltungsreihe

Augsburger Friedensgespräche

Im Rahmen der Vortragsreihe Augsburger Friedensgespräche widmen sich Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Politik, Kultur und Sport in Vorträgen und Diskussionen dem Themenkomplex Interkulturalität, Migration, Integration, Diversity und interreligiösem Dialog. Die Augsburger Friedensgespräche nehmen Bezug auf den Augsburger Religionsfrieden von 1555 und beschäftigen sich mit aktuellen gesellschafts- und religionspolitischen Themen. Mit den Augsburger Friedensgesprächen möchte das Kooperationsnetzwerk politische Impulse in die Friedensstadt tragen.

Die Augsburger Friedensgespräche finden zweimal im Jahr statt: im Herbst wird eine religionspolitische Fragestellung in den Blick genommen, im Frühjahr ein aktuelles allgemein friedenspolitisches Thema. 

Die Augsburger Friedensgespräche sind aus der Vortragsreihe Augsburger Reden - Vortragsreihe zu Vielfalt und Frieden in der Stadtgesellschaft entstanden. Sie greifen die Intention der Augsburger Reden - das Verständnis für aktuelle Entwicklungen in heterogenen Gesellschaften zu fördern und gleichzeitig einer interessierten Stadtgesellschaft als wertvollem Multiplikator konkrete Handlungsoptionen vorzustellen, die eine aktive Teilnahme möglich machen - auf.

Kooperationspartner*innen des Friedensbüros bei den Augsburger Friedensgesprächen sind:

das Büro für Migration, Interkultur und Vielfalt der Stadt Augsburg, die Universität Augsburg – mit dem Lehrstuhl für Politikwissenschaft mit Schwerpunkt Friedens- und Konfliktforschung und dem Lehrstuhl für Evangelische Theologie mit Schwerpunkt Religionspädagogik und Didaktik des Religionsunterrichts, das Evangelisches Forum Annahof und die Volkshochschule Augsburg

Download

Augsburger Friedensgespräche mit Bedford-Strohm und Marx

Braucht der Frieden die Kirchen? Zukunft der Kirche - Kirche der Zukunft

8. Oktober 2019

Download

Flyer zum Vortrag mit Tanjev Schultz

Der NSU-Komplex - Rechter Terror, staatliches Versagen und ein Mammut-Prozess – wie viel Aufklärung ist möglich?

16.04.2018

© Friedensbüro

Download

NSU kompleksi - Türk sürümü

16.04.2018

© Friedensbüro

 
 

 

Download

Flyer zum Gespräch mit Cacau und Andreas Luthe

Ein Ball. Ein Spiel. Ein Team. Integration durch Fußball

25.01.2018

© Friedensbüro

Download

Flyer zum Vortrag von Stephan Theo Reichel

Ich war fremd und obdachlos und Ihr habt mich aufgenommen. Kirchenasyl und Flüchtlingshilfe in Geschichte und Gegenwart
27.06.2017
© Friedensbüro

Download

Flyer zum Vortrag von Prof. Uslucan:
Die Türkei nach dem Referendum. Vorgeschichte und Auswirkungen
20.04.2017
© Friedensbüro

Download

Flyer zum Vortrag von Christian Wulff:
Demokratie braucht persönliche Bekenntnisse.
25.01.2017
© Friedensbüro

Download

Programmheft-Auszug zu Vorträgen von Aydan Özoguz
Mut zur Veränderung. Mut zur Haltung.
und Jutta Dittfurth:
Antisemitismus und die Völkische Querfront.
15./16.07.2016
© Friedensbüro

Download

Flyer zum Vortrag von Petra Roth:
Kulturelle und religiöse Vielfalt in der Großstadt
18.03.2015
© Friedensbüro

Download

Flyer zum Vortrag von Heribert Prantl
Willkommenskultur und Demokratie. Vortrag und Gespräch
14.05.2014
© Friedensbüro 

Download

Flyer zum Vortrag von Ulrich Beck:
Leben in der kosmopolitischen Gesellschaft.
06.03.2013
© Friedensbüro

Download

Flyer zum Vortrag von Udo Di Fabio:
Neutralität und Laizität: Wie hält es der Staat mit der Religion?
25.01.2012
© Friedensbüro

Download

Flyer zum Vortrag von Navid Kermani
Europa ja - aber warum eigentlich? Das europäische Projekt in der Krise.
21.11.2011
© Friedensbüro 

Download

Flyer zum Vortrag von Gesine Schwan:
Vielfalt in der Demokratie. Herausforderungen und Chancen.
01.06.2011
© Friedensbüro