Leichte Sprache Marke

Herzlich willkommen auf der Internet-Seite der Friedens-Stadt Augsburg!
Wir möchten, dass viele Menschen mehr über unsere Themen erfahren können.
Aus diesem Grund sind viele Texte hier in Leichter Sprache.
Leichte Sprache ist gut zu verstehen.
Sie ist ein Mittel zur Barriere-Freiheit.
Hier können Sie auf die Alltags-Sprache umstellen.

Alles klar!

Veranstaltungen

Jahres-Tagung

zum Augsburger Religions-Frieden

Jahrestagung 2016, Foto Andreas Franz

Jedes Jahr gibt es eine Tagung zum Augsburger Religions-Frieden.

Das Ziel von der Tagung ist:
Vielfalt zu fördern.
Es geht um diese Fragen:
Was kann die Friedens-Stadt Augsburg für Vielfalt tun?
Zum Beispiel in der Kultur oder in der Religion?
Die Stadt Augsburg wünscht sich:
Mehr Menschen sollen sich mit dem Thema Vielfalt beschäftigen.
Wie kann die Stadt Augsburg Menschen dazu anregen?

Die Tagung hat jedes Jahr ein bestimmtes Thema.
Über das Thema wird dann am meisten gesprochen.
Das waren die Themen in den letzten Jahren:

2011: Religions-Frieden heute. Wo Religion weh tut.

2012: Friedens-Stadt heute. Augsburg vor neuen Aufgaben.

2013: Multi-perspektivische Erinnerungs-Kultur.

2014: Ein Staat, viele Religionen. Was kommt nach dem Staats-Kirchen-Recht?

2015: Religion(en) und Gewalt.

2016: Religiöse Identität in der pluralen Gesellschaft.

2017: Bekenntnisse zur Friedens-Stadt Augsburg

Die Veranstalter von der Jahres-Tagung sind:

  • Das Friedens-Büro im Kultur-Amt von der Stadt Augsburg.
  • Das Büro für Migration, Interkultur und Vielfalt von der Stadt Augsburg.
  • Der Lehr-Stuhl für Politik-Wissenschaft, Friedens- und Konflikt-Forschung an der Universität Augsburg.
  • Der Lehr-Stuhl für Evangelische Theologie an der Universität Augsburg. Der Schwer-Punkt von dem Lehr-Stuhl ist: Religions-Pädagogik und Didaktik des Religions-Unterrichts.
  • Das Evangelischen Forum Anna-Hof.
  • Die Volks-Hochschule Augsburg.